Mutter Kind Kuren – die Gründe sind vielfältig

Steht mir eine Kur zu? Nehme ich denn nicht einer anderen Mutter oder einem anderen Vater den Platz weg? Vielleicht sollte ich noch ein wenig warten, noch geht es mir ja nicht immer schlecht… Diese Aussagen höre ich in den letzten Jahren häufig und ich werde oft gefragt, ob eine Mutter Kind Kur zusteht…

Diese Aussage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn die von den Krankenkassen so oft betitelte „Mütterbelastungsgrenze“ ist nicht meßbar. Grundsätzlich steht jedem eine Kur zu, der in der Erziehungsverantwortung ist und belastende Lebensumstände hat. Dies ist aber nun auch ein wenig Definitionssache, was die Krankenkassen sich gerne zu Eigen machen.

Ist man belastet, weil man Teilzeit arbeitet und ein schwieriges Kind hat? Ist man belastet wenn die Ehe kriselt oder / und man finanzielle Sorgen hat. Wie sieht es aus, wenn man ständig alleine in der Erziehunsverantwortung steht und es keine Angehörigen gibt, die bei der Kinderbetreuung helfen könnten? Was ist wenn man es als Belastung verspürt mit den Kindern etwas zu unternehmen, weil so wichtige Haus- und Gartenarbeit anliegt. Was ist wenn ein Angehöriger gestorben ist zu dem man eine enge Bindung hatte und man nun trauert, ohne dafür richtig Zeit zu haben. Oder man hat sich getrennt und muss nun erst mal selbst die Trennung verabeiten – aber da sind ja auch noch die Kinder…

Es gibt so viele Gründe sich „am Ende zu fühlen“ und ich sage meinen Eltern, das ist ein guter Zeitpunkt für einen Neustart. Einfach in der Kur auf „Reload“ drücken, alles an Hilfe zur Selbsthilfe annehmen was angeboten wird und mal drei Wochen den Fokus auf sich selbst legen. Wir vergessen oftmals im Alltag dass wir noch mehr sind als Mama, Ehefrau und Hausfrau – auch dadurch entstehen belastende Situationen. Diese Situationen sind nach der Kur meist so, wie vor der Kur, die Ehe kann immer noch kriseln, man hat immer noch ein Schreikind oder pflegebedürftige Angehörige. Die finanzielle Situation hat sich während der Kur vermutlich genau so wenig gebessert, wie eine Mobbing-Situation auf der Arbeit. Während einer Kur kann man aber Kraft tanken und erlernen mit den schwierigen Situationen umzugehen. Genau wie die Kurkliniken sehr viele Schwerpunkte haben, so vielfältig sind auch die Kurgründe. Wir hören gerne zu, wenn Sie uns Ihre Situation schildern und nehmen Sie „an der Hand“, damit Ihre Kurmaßnahme gelingt und Sie auch nach der Kur Halt im Alltag finden.

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.